Die kleine Kreisstadt Hildburghausen im schönen Thüringen hat rund 12.000 Einwohner. Aber sie hatte außerdem gestern, am 26. November 2020, einen Inzidenzwert von weit über 500 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Aktuell ist es der am stärksten betroffene Corona Hotspot in Deutschland.

Was tut man, wenn man als engagierter Querdenker gegen die Corona Maßnahmen demonstrieren möchte? Richtig, man geht natürlich mit 500 Genossen nach Hildburghausen und feiert die neue Farbe Pink, die diesen Hotspot auf der Karte des Robert Koch Instituts markiert, indem man tanzend, singend und pfeifend, ohne Maske oder Abstand durch die engen Straßen dieser Kleinstadt läuft – NICHT.

Heute, am 27. November, hat der Landkreis Hildburghausen einen Inzidenzwert von über 600 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Ich bin ein friedliebender Mensch. Ich bin wirklich sehr geduldig und zurückhaltend. Aber was diese Coronaleugner, Querdenker, Maskenverweigerer – ja, diese Idioten veranstalten, ist dermaßen egoistisch, ignorant, unsolidarisch und ungerecht, dass ich nicht still bleiben kann.

Als das wohl neueste Mitglied der Partei mut habe ich mir auf die Fahnen geschrieben, gegen genau solche Idioten zu kämpfen. Für mich stand und steht immer der Mensch im Vordergrund, egal welcher Abstammung, Hautfarbe, Religion, sexueller Orientierung oder geschlechtlicher Variante. Aber bei diesen ignoranten und egoistischen Menschen würde ich nur zu gerne einmal eine Ausnahme machen.

Karte des RKI mit Hildburghausen als pinker Hotspot