Es ist wieder so weit. Am Samstag, den 03. September findet der 4. Trans* Pride in Stuttgart statt. Ein Pride ist uns zu wenig! Der Christopher Street Day ist wichtig. Doch für uns transsexuelle und transidente Menschen ist der Trans* Pride etwas ganz Besonderes!

Nach dem ich aufgrund von Corona die letzten Prides in Stuttgart verpasst habe, werde ich jetzt am Samstag, den 03. September in Stuttgart mit meiner Frau Michelle zusammen mal wieder dabei sein.

Am ersten Trans* Pride liefen wir zusammen mit Tessa Ganserer (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) vorne weg und haben den Demonstrationszug angeführt.

Bei diesem Trans* Pride werden wir uns mehr im Hintergrund halten und mitlaufen. Trotzdem würden wir natürlich sehr, sehr freuen, wenn man uns erkennt und anspricht! Wir freuen uns auf Euch! (Mehr Infos zum Trans* Pride in Stuttgart)

Wir sind in Gedanken bei meinem guten Freund Malte C., der beim CSD in Münster letzten Samstag aufs brutaleste zusammengeschlagen wurde, seit dem im Koma liegt und um sein Leben kämpft. Wir wünschen ihm alles Gute und hoffen sehr auf eine baldige Besserung seines aktuellen Zustands und vor allem hoffen wir auf eine baldige vollständige Genesung. Und wir hoffen natürlich sehr, dass uns so etwas in Stuttgart erspart bleibt – und an jedem anderen Pride oder CSD in Zukunft!

Genau dafür kämpfe ich bei der Partei mut! Um ein Ende der Gewalt gegen trans* Menschen und gegen alle Angehörige der Queeren Community.

Und ich kämpfe dafür, dass wir bundesweit solche Gewalttaten gegen LGBT* Angehörige auch als Solches verstehen und ahnden. Es müssen bundesweit Statistiken geführt werden und es müssen bundesweit hauptamtliche Ansprechpartner für LGBT bei der Polizei und anderen wichtigen Stellen entstehen.